die typischen i500 Schwachstellen

Kommentare 1

  • die typischen Schwachstellen beim Vectra-B i500

    ___________________


    • Dichtung zwischen DK und Saugrohr defekt


    • dünner Schlauch (dieser, wo senkrecht

    von unten an die DK heranführt) löst sich selbstständig


    • ausgeschlagene Wellenlager (li/ re) der Droßelklappen- Stauscheibe


    • Riss (ca 2 - 3cm) am hinteren Krümmer (Bank 1) in unmittelbarer Nähe der AGR Verschraubung


    • AGR Ventil mit Russablagerungen (verkokt)


    • Riss im Chromstahl - Wellrohr der AGR Rückführungs-Leitung

    ("Ring"-Röhrchen zw. AGR-Ventil und

    hinterem Krümmer)


    • schwarze Ansaugstutzen-

    Verbindungs -

    gummis (Ø 44 - 48mm)

    vorne und hinten

    an der Ansaugbrücke

    schadhaft


    • Leerlaufregler, Klappe innen defekt oder verkokt, Dichtung schadhaft

    (LLR Austausch bei 150'000Km)


    • Drosselklappen Poti defekt


    • Schlauchbogen (Faltenbalg aus Gummi) zw. dem Luftfilterkasten und der DK undicht (Risse)


    • Verdampfer der Klimaanlage undicht


    • Klimaleitung (vorne, unten) undicht


    • die Magnet-

    Umschaltventile Nr.1 oder Nr.2 der DISA (Differenzierte Saugrohranlage) haben einen Defekt.


    Diese steuern per Unterdruck den synchronisierten Schaltklappenmechanismus des Multi-RAM Ansaugsystems (Sammelsaugrohr und Resonanzrohre).

    Die Magnetventil-Einheit sitzt fahrerseitig/ links am Saugrohrende.


    • 2-poliger Stecker der Magnetventile Nr.1 oder 2 hat eine Störung ("Wackler") oder das Kabel ist schadhaft


    •Kurbelwellensensor

    (Drehzahlsensor)

    schadhaft.

    Vorsorglich erneuern bei 100'000Km


    •Nockenwellensensor

    schadhaft.

    Vorsgli. erneuern bei 100'000Km


    • Benzinpumpe kann den

    erforderlichen

    Benzindruck in

    Ruhestellung nicht mehr aktiv halten

    (Startschwierigkeiten).

    Vorsgli. erneuern bei 150'000Km


    • Lager der Pendelstützen

    (Koppelstangen)

    an VA ausgeschlagen


    • Handbrems-

    Mechanismus an HA hat

    sich

    festgefahren, bzw

    festgesetzt


    • KW-Simmering ölt

    (Dichtung defekt)


    • Flexrohr (Auspuffteilstück

    vor dem Kat)

    schadhaft/ undicht

    Flexrohr-Hitzeschutzblech korrodiert (bzw. fehlt)


    • Wasserpumpe

    Lagergeräusche/ bzw. bereits Austritt der KüFL

    i.d.R. nach ca.120 -

    150'000 Km (Kontrolle mit Spiegel + Lampe)

    Vorsorglich bei jedem ZR-Wechsel erneuern

    (Intervall 60'000 Km oder 4 Jahre).


    • Alternator mit schwacher Ladekapazität.

    Vorsorglich bei 180'000 Km, bzw. beim 3. ZR-Tausch den Alternator ersetzen.


    •Zylinderkopfdichtung der hinteren Zyl.-Reihe (Bank1) kann auf der Krümmerseite nach ca. ±250'000 Km undicht sein. Die Folge; Kühlwasser dringt kontinuierlich in die Brennräume ein

    (vorsorglich bei ± 240-/ bis 280'000Km die ZK-Dichtungen von Bank 1+2 erneuern)


    Wichtig!

    Dabei auch gleich vorsorglich den Kühlmitteltemperatursensor erneuern, sowohl als auch die beiden Krümmerdichtungen von Bank 1 und/ -2!



    •Ölkühleranschlüsse oben im "V" undicht.

    Die dicken Verschraubungen der Öl-Steigleitungen unter dem Ansaugrohr sind undicht/ bzw. die Dichtungen der Anschlüsse sind defekt.


    • Ölstands-Sensor Dichtung (Ölwanne/ vorne) undicht


    • Ölwannendichtung undicht

    (erst erneuern, wenn die Dichtungen der Krümmer, Zyl.-Köpfe erneuert werden).




    ___________________


    A C H T U N G

    !!! An mehreren Stellen der

    Karosserie kann sich aus verschiedensten

    Gründen EXTREM STARKER

    Rostbefall mit wahrhaftig UNGLAUBLICHEN Durchrostungen entwickeln !!!


    👇Link zur ultimativen Rost-Liste über den VECTRA

    https://www.vectra-forum.eu/th…ne-rost.48438/post-345381