Beiträge von veccinator

    Ich denke auch, dass da nen technischer Defekt mit rein spielt. Rodas war nen erfahrener Rennfahrer und sicher nicht mit dem Wagen überfordert. Bin mal sehr gespannt was man dahin gehend noch herausfinden wird. Allerdings steht es für mich auch ausser Frage, dass er nicht nur 70 gefahren ist. Aber mal ehrlich. Wenn ihr so ne Waffe unterm Arsch habt, fährt ihr auch keine 70 in her 70er Zone! Wieviel er zu schnell war wird wohl nie jemand klären.


    Gesendet von meinem LT26i mit Tapatalk

    Ich hab auch Ruhe damit, seit die Kabel verlötet sind. Hat ne freie Werkstatt für nen Zwanni gemacht. Werd aber demnächst meine Sitze tauschen, da werd ich die wohl selber verlöten oder Lötverbinder nehmen


    Gesendet von meinem LT26i mit Tapatalk

    Dass das Diff beim F18 irgendwann den Geist aufgibt ist ja mittlerweile bekannt. Wenn ich mir nun wieder nen F18 hole, laufe ich Gefahr das selbe Problem wieder zu bekommen. Ich weiß zwar dass es wohl F18 gibt, welche schon ein besseres Diff drin haben, aber ich weiß nicht woran man diese erkennt. und nen F18+ zu bekommen ist äußerst schwer.

    Hallo Gemeinde,


    da ich in anderen Foren keine richtigen Antworten zu dem viel diskutierten F18 Problem bekomme, probier ich es hier mal.


    Also, ich werde nicht erwähnen müssen, dass mein F18 einen Differentialschaden hat. Es ist noch nicht geöffnet worden und hat nur zeitweise Geräusche gemacht, bzw. leicht gewummert. Nach auftreten der ersten Anzeichen wurde das Auto viell 200 km bewegt, mehr nicht. Nun habe ich mich durch studieren der Foren auf F20 Technik umzurüsten (Getriebe sollte die Tage kommen). Mein Mechaniker sagte, dass er erstmal das Diff anschauen will und wenn nicht schon Stücke raus gebrochen sind, will er nur das Diff tauschen. Wenn es doch beschädigt sein sollte muss eh alles raus, da nun meine Fragen :


    1. Würdet ihr das komplette Getriebe austauschen, wenn ja kann man die Kupplung (wenn noch gut) behalten, bzw. muss dann eine andere als die normale vom X20XEV bestellt werden? Und kann man die 3 Schrauben der Ölwanne wirklich einfach weg lassen? Was ist mit dieser Schaltumlenkung?


    2. Oder würdet ihr eher, wie viele schreiben die Innereien des F20 ins F18 Gehäuse bauen? Was ist dann mit den Lagern zu beachten?


    Viele Fragen, ich hoffe mir kann hier jemand genaue Auskunft geben, der so einen Umbau schon mal gemacht hat.


    MfG Robert