Rost am Vectra B beseitigen!

  • Hallo und erst mal Danke für die Aufnahme hier im Forum.

    Ich habe mir ja in dieser Woche einen Vectra B Bj99 2000 Edition 1.8 16V (4 Türer) zugelegt.
    Das Auto ist von einem Rentner als Erstbesitzer, der alles immer bei Opel hat machen lassen. Scheckheft ist lückenlos.
    Letzer Eintrag vor 3000km, wo auch der Zahnriemen gemacht wurde.
    Außen wie innen top gepflegt.
    Eine kleine Sache habe ich aber entdeckt.
    Auf der Fahrerseite hinten am Kotflügel unten bei der Tür zum Übergang auf den Schweller, habe ich kleine Rostblasen gefunden. Kaum auffällig, da sich der Lack leicht ab hebt. So auf einer Fläche von 2x2cm.
    Wie kann man die Stelle am besten ausbessern? Habe was gehört im Zusammenhang mit "Fertan".
    Da das Auto ja noch so gut da steht, wäre es auch ein gute Idee, die Hohlräume von einer Werkstatt prüfen zu und ggf. versiegelt zu lassen?
    Denn ich möchte das Auto so lange es geht behalten und soll ein langjähriger Begleiter werden.



    Grüße aus Bad Düben

  • Fertan ist kacke, hat im Test auch schlecht abgeschnitten.


    Ich wette der hat noch mehr Rost, du hast ihn aber noch nicht entdeckt!

    Die von dir beschriebene Stelle, ist bekannt dafür das sich da Rost bildet.


    Richtig machen wird das nur ein Profi, daher frag mal beim Lackierer.
    Hast du Ergeiz es selber zu machen, dann entferne den abgehobenen Lack und den Rost.


    Dann "OXYBLOCK" drauf nach Anleitung (liegt bei), dann Lackieren.
    Am besten Farbspraydosen System von eBay mit dem Lack deines Vectra.

    Ist er schwarz oder silber, geht auch Hammerit (schwarz bzw. silber glänzend/kein Hammerschlaglack!)


    Grüße vonner A3 RLP/NRW

  • Danke für die Antwort. Er ist silber. Rumgekrochen bin ich ums ganze Auto. Nichts weiter gefunden als eben diese eine Stelle.
    Werde aber meinen Lackierer um die Ecke fragen.

    Grüße