Reifen Praxistest - Testberichte von Käufern

  • also sind se doch schlecht, wenn man reifen bei 130sachen schon vergessen kann bei nässe.


    hatte auch 2 sätze von fulda...


    niewieder, dann lieber gute gebrauchte und bessere quali.

  • Da geb ich dir schon recht aber fürn Ottonormalfahrer wie mich sind sie ein guter kompromiss zwischen lehrlingsgehalt und billigreifen.

  • dann lieber nexen :zwinker:


    klar kann dich verstehen jeder war ma in der selben situation als schüler azubi.


    meine erfahrungen beruh sich auch von meine azubi zeit :coffee:
    lang lang is her...

  • bei den reifen sollte man egal wie dick das budget ist nicht sparen, hab ich während meines wehrdienstes auch nicht gemacht, dann bin ich halt mal ne zeitlang nicht weggegangen und hab dafür wirklich gute reifen gekauft.

    <---- bestes Auto der Welt, dich geb ich nie wieder her


    Projekt 2024


    all we need is vectra :banane:

  • Hey,


    mein Senf dazu:


    trotz bis dato geteilter Meinung zu Kumho kann ich dieses Jahr Gutes berichten:


    hatten Winterreifen von Kumho auf Schwiegervaters T4 im Sommer gezogen und den Urlaub bestritten - super Eindruck... Leise und gute Bremswege


    Sogar jeztz wo kalt und nass, sehr gut - nur den Winter muss ich noch abwarten ;)
    Hätte ich nicht erwartet.


    Gerade weil hier gespart wurde --> 250€ für 4 Reifen mit Montage...

  • Maxxis Victra MAZ1
    215/50 r17 91w gefahren auf einem Vectra GTS 2.2


    Der Reifen fängt ab ca. 60km/h an, extrem laut zu werden. Ein richtiges summen stellt sich ein. Man merkt dieses feine schwingen der Reifen sogar in der Lenkung und der Pedalerie. Bremsen bei trockener Fahrbahn ist in Ordnung. Schnelle kurven bei trockener Straße können lebensgefährlich werden. Keine Seitenführung, kein Grenzbereich, Seitenwand knickt irgendwann einfach weg und dann gehts fast nur noch geradeaus. Bremsen und Kurven auf nasser Fahrbahn ist eine glatte 6! Auch bei langsamerer Fahrt genügen oft kleine Spurrillen um den Reifen ins rutschen zu kriegen. Und der Reifen hat ca. 1,5l/100km mehr Sprit verbraucht als meine jetzigen Sommerreifen (Hankook s1 evo 225/45 zr18 ).


    Ich kann von dem Maxxis nur abraten. Für mich eine glatte 6-!


    Zum Glück wurden mir die Maxxis incl. Sommeralus aus dem Keller geklaut...der Langfinger wird schon merken, wie er sich angeschissen hat! :D



    Meine Winterreifen:
    Semperit Speedgrip 205/50 r16


    Superreifen! Preisleistung stimmt voll. Sowohl auf trockener und nasser Fahrbahn und auch auf Schnee super. Er ist leise, rollt super ab und auch der Verschleiß ist sehr gering für Winterreifen!


    Absolut zu empfehlen!

  • Ich habe im Sommer die Dunlop SP Sport in 195/65R15 auf meinem Vectra.


    Vom Preis her sehr gut, Laufgeräusch ist auch leise, auf Nässe auch gute Note und trockener Fahrbahn. Bremsverhalten auch gut. Verschleiss nach schon paar tausend km kann ich sagen nicht viel runtergefahren.


    Würde ich für die Dimension empfehlen können.

  • dann lieber nexen :zwinker:


    Kann ich nur bestätigen, fahre seit 3 Jahren Nexen Reifen auf dem V6 und bin echt Begeistert vom Reifen und von der Tatsache das ein guter Reifen nicht teuer sein muß.


    Das erste Modell war der NEXEN N3000 und seit diesem Jahr fahre ich den NEXEN N6000.

  • Interessant wären jetzt noch die Dimensionen der Nexen die du fährst. Und vllt nochmal die Stärken und Schwachen des Reifen etwas genauer nennen.


    Danke

  • Interessant wären jetzt noch die Dimensionen der Nexen die du fährst. Und vllt nochmal die Stärken und Schwachen des Reifen etwas genauer nennen.


    Danke


    Ich fuhr den N3000 & fahr den N6000 in der Größe: 215/45 R17 91W XL


    N3000
    Stärken: Er funktioniert halt, guter Grip auf trockener & nasser Strasse, keine lauten Abrollgeräusche, normaler Verschleiß (ca. 35000km)
    Schwächen: Mit abnehmenden Profil d.h., wenn er an die Mindestprofilgrenze geht, neigt er zu Aquaplaning.


    N6000
    Stärken: Auch dieser funktioiert gut, guter Grip auf trockener & nasser Strasse, keine lauten Abrollgeräusche
    Schwächen: Bis jetzt noch keine :-)


    Gruß
    Daniel

  • Kann ich nur bestätigen, fahre seit 3 Jahren Nexen Reifen auf dem V6 und bin echt Begeistert vom Reifen und von der Tatsache das ein guter Reifen nicht teuer sein muß.


    Das erste Modell war der NEXEN N3000 und seit diesem Jahr fahre ich den NEXEN N6000.


    hehe, recht hasste daniel.


    war nun auch kurz davor meine contis die fast glatt sind gegen nexen einzutauschen.


    und hab nun zum testen und auf empfehlung von einem user hier nankang ns II günstig geschossen neu


    profil schaut supa aus, mit glück kann ich sie freitag schon aufziehen lassen und testen :whistling:


    was noch gut sein soll und made in germany sind -- pneumat gummis

  • bei den reifen sollte man egal wie dick das budget ist nicht sparen, hab ich während meines wehrdienstes auch nicht gemacht, dann bin ich halt mal ne zeitlang nicht weggegangen und hab dafür wirklich gute reifen gekauft.

    TOTAL deiner Meinung!


    Ich hab Anfang des Jahres auch 500€ für nen Satz Dunlop SP Sportmaxx TT ausgegeben für meinen Sportdiesel.


    Ich würde mich nicht als ruhigen Fahrer bezeichnen aber halt auch Vielfahrer. Deshalb sollte es schon ein sportlicher Reifen sein
    und immerhin wurde es ein Nachfolger für den SportContact 2 ...mit dem ich auch ziemlich zufrieden war.


    ABER: Der Dunlop ist ...WOW.
    Handling Nass wie Trocken nichts zu bemängeln.
    Bremsen, Traktion - 1A.
    Meldet auch den Grenzbereich sehr gut an und man verliert ihn nicht direkt sobald man an dieser magischen Grenze ist...


    Verschleiß nach gut 17tkm dieses Jahr schon... sind VA schon gut ein paar mm runter und auch die HA hats nicht unberührt gelassen...aber ich denke den
    Preis bezahlt man auch, wenn man einen Sportreifen kauft und keinen Langläufer wie zb. den Premium Contact oder so...


    Achja meine Daten:


    215 45 r17
    240kmh