Auto einwintern mit System

Kommentare 1

  • Das "Einwintern" erledige ich zu Anfang, spätestens jedoch kurz nach Mitte Oktober, wenn die Tages-Temperaturen hier in der Schweiz noch deutlich bei über 15°C sind.




    Der Grund ist folgender.


    Die Feuchtigkeit, welche sich nach der Fzg-Wäsche in den Holmen des U-Bodens und sonstigen versteckten Stellen ablagert, trocknet schlecht bis gar nicht mehr richtig, je kühler die Umgebungstemperatur ist.




    Die wichtigsten Punkte meines EinWi-Planes sind;


    Fzg gründlich waschen, Lackierung einwachsen, Klimaanlage mit probiotischem Cleaner desinfizieren, Kraftstofftank mit Shell V-Power100 befüllen, einen kräftigen Schluck (1DL auf 40 Liter Benzin) NEOVAL zum Benzin dazu geben.

    Das vermeidet Stillstandskorrosion an der Schwimmermechanik, dem Benzindruckregler und in der Benzinpumpe.


    Den Reifendruck auf mind. 4 Bar erhöhen, aufbereiten der teuren Lederausstattung mit Meguiars Leather Conditioner, Türunterkanten und WaHeber-Aufnahmen mit Dinitrol-Spray Typ ML schützen, Fahrwerksgummis mit Silikonspray einsprühen, Fzg auf 15mm dicken OEKO - Dämmstoffmatten parken, Batterie ausbauen und an AEG-Batterietrainer anschliessen.